Erfolgsgeschichten

Das Nachrichtenportal für unser Netzwerk.

mit. weiter. denken.

Bleiben Sie immer informiert

Hier finden Sie Wissenswertes aus der Finanzwelt und aktuelle Informationen zu unseren Tochterunternehmen und Partnern!

Newsbreak am Freitag 23_12_2016

Deutsche Wirtschaft: In festlicher Stimmung

Zum Jahresausklang noch einmal gute Nachrichten für die deutsche Wirtschaft: Der vom Ifo-Institut erhobene Geschäftsklimaindex stieg im Dezember auf den höchsten Stand seit 2014. Mit einem Anstieg von 110,4 Zählern im Vormonat auf aktuelle 111,0 Punkte ist die Stimmung in deutschen Unternehmen besser als erwartet. Auch das Konsumklima scheint stabil: Wie das Marktforschungsinstitut GfK berichtet, blicken deutsche Verbraucher zuversichtlich ins neue Jahr. Der GfK-Konsumklimaindex für Januar stieg leicht an; von 9,8 auf 9,9 Punkte. Trump-Wahl, Brexit und weitere Krisen in Europa scheinen die Konsumfreude bisher kaum zu beeinträchtigen.

Nike: Läuft.

Nahezu ängstlich erwarteten Inhaber der Nike-Aktien die Veröffentlichung der Zahlen zum zweiten Quartal – und wurden schließlich positiv überrascht. Der US-Konzern konnte seinen Umsatz deutlich von 7,7 Milliarden Dollar im Vorjahreszeitraum auf 8,2 Milliarden Dollar steigern. Vor allem in Japan und China sind Nike-Produkte gefragt. Der US-Sportartikelkonzern hatte es in diesem Jahr schwer an der Börse und verlor rund 15 Prozent an Wert. Ganz im Gegensatz zur Konkurrenz aus Deutschland. Adidas gehörte im Jahr 2016 zu den großen Gewinnern im Dax und konnte seinen Aktienwert um rund 60 Prozent steigern.

FedEx: Enttäuschte Anleger

Der US-Paketdienst FedEx konnte zum zweiten Quartal nicht überzeugen: Zwar stieg der Umsatz von 12,5 Milliarden auf knapp 15 Milliarden Dollar an – der Gewinn wuchs jedoch nur mäßig von 691 Millionen auf 700 Millionen Dollar. Das Papier büßte nach der Veröffentlichung der Zahlen an der Börse über drei Prozent ein. Sieht man sich jedoch die Jahreskurve an, läuft es beim Konkurrenten der Deutschen Post besser als die letzten Reaktionen vermuten lassen: Das Papier konnte seit Jahresbeginn rund 35 Prozent zulegen.

Dax: Versöhnlich zum Fest

Verglichen mit der Rally der letzten Wochen ging es beim Dax in diesen Tagen etwas ruhiger zu – dennoch zeigt die Kurve weiterhin tendenziell nach oben. An diesem Freitag stieg der deutsche Leitindex gemächlich auf einen neuen Höchstwert für 2016 bei 11.480 Punkten. Noch besser läuft es beim kleineren Bruder: Wo der Dax „lediglich“ ein neues Jahreshoch erreichte, markierte der MDax diese Woche ein neues Allzeithoch bei 22.082 Punkten. Auch in den USA wurden vor dem Fest noch einmal Rekorde gebrochen – der Dow Jones verbuchte diese Woche einen neuen Höchstwert bei 19.988 Punkten, konnte die 20.000er Grenze jedoch noch nicht ganz überwinden.